Review: Continental mit Neuheiten und toller Resonanz auf der ARCHITECT@WORK in Barcelona

Ein internationales Fachpublikum aus Architekten, Planern und Designern zeigte sich interessiert und begeistert von den Continental Innovationen für Oberflächengestaltung auf der besucherstarken ARCHITECT@WORK in Barcelona.

Mit gleich vier Neuheiten zur ästhetisch wie funktional anspruchsvollen Oberflächengestaltung begeiserte Continental Mitte März ein hochinteressiertes Fachpublikum in Barcelona.

Dass nicht nur die Oberflächenspezialisten von Continental, sondern auch die anspruchsvollen Fachbesucher von diesem lebendigen Messeformat angetan sind, liegt am Austausch auf Augenhöhe sowie dem klaren Fokus der ARCHITECT@WORK Messeauftritte: Neuheiten vorstellen, fundiert informieren und live erlebbar machen – ins Gespräch gebracht mit hoher Fachkompetenz auf beiden Seiten.

So waren am 13. und 14. März 2019 in Barcelona gleich mehrere tolle Produktneuheiten für zukunftsweisende Oberflächengestaltung am Start. Erstens: das innovative, atmungsaktive Polstermaterial laif® VyP Nappa, das bei Sitzmöbeln gerade bei langer Verweildauer völlig neue Maßstäbe in Komfort setzt. Zweitens: die neuen Polsterbezugsstoffe skai®  Topana FLS und skai®  Torino FLS für den Hospitality-Bereich. Und drittens: das Messehighlight skai®  Design Lab, welches neue Maßstäbe bei Individualisierbarkeit und Digitaldruck setzt. Am skai®  Design Lab-Konfigurator wurden die Messebesucher selbst zu „Designern“ – und zeigten sich begeistert über die Möglichkeiten der Individualisierung von Digitaldruck-Oberflächendesigns.

Vier Neuheiten, die für ausgiebige Fach- und Beratungsgespräche und zahlreiche neue Kundenkontakte an dem gut besuchten Messestand auf der ARCHITECT@WORK gesorgt haben.